Waldgarten- und Schlemmer-Blog

Wir haben uns entschlossen ein Stück Land zu kaufen, um dort ein Permakultur-Waldgarten aufzubauen. Durch die Wiedererschaffung eines weitgehend natürlichen Lebensraumes für Pflanzen und Tiere sowie einer selbstverantwortlichen ökologischen Lebensmittelversorgung wollen wir unseren Beitrag für die Nachhaltigkeit leisten.

Nach intensiver Internetsuche haben wir uns recht bald und intuitiv für ein Grundstück in Mittelgründau/Hessen entschieden. Die zuvor als Pferdekoppel genutzte Landwirtschaftsfläche von fast 1,5 Hektar haben wir für rund 60.000 Euro erworben. Schritt für Schritt wollen wir über die Jahre hinweg hier einen Permakultur-Waldgarten entstehen lassen. Auf einem Viertel der Fläche sollen Bäume, Sträucher und mehrjähriges Gemüse wachsen. Weitere Flächen sollen für eine bio-vegane Landwirtschaft genutzt werden. Ein lebendiger Zaun aus Bäumen und Sträuchern soll in ovaler Form den Großteil der Grundstücksinnenfläche eingrenzen. Für ein natürliches Gleichgewicht von Flora und Fauna soll auch ein Teich für Amphibien und Wasserpflanzen entstehen. Für die Winterversorgung sind die Errichtung eines größeren Gewächshauses, eines Erdkellers sowie eines Dörrhäuschen geplant. Damit wir die intensiven und zeitaufwendigen Gartenarbeiten vor Ort gut bewältigen können, werden wir dort bald eine Jurte aufbauen, eine Komposttoilette aufstellen und den bereits vorhandenen Bauwagen renovieren, um für jede Witterungslage gewappnet zu sein. Bei all unseren Projekten wollen wir soweit wie möglich natürliche und biologisch abbaubare Materialien verwenden, viel mit Händen und entsprechend wenig mit Maschinen arbeiten. Um den eigenen Energie- sowie Wasserverbrauch zu optimieren, wird Stück für Stück ein autarkes regeneratives Strom- und Wasserversorgungssystem aufgebaut.

Derzeit suchen wir nach einer Wohnmöglichkeit in der Nähe. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass sich bald die Gesetzeslage ändert und wir dauerhaft auf unserem Familienlandsitz leben dürfen. Wir werden stets darauf achten, dass wir die rechtlichen Rahmenbedingungen und örtlichen Begebenheiten beachten. Für ein harmonisches und verständnisvolles Miteinander wollen wir mit den Menschen aus der Gemeinde und Umgebung kommunizieren und kooperieren. Wir würden gern unsere Erfahrungen mit all den Menschen teilen, die Interesse am Aufbau eines Waldgartens haben oder bereits damit angefangen haben. Da wir beide hauptberuflich als Lehrer tätig sind, wollen wir unser neu erworbenes Wissen mittels Exkursionen, Workshops oder Ähnlichem an Schülerinnen und Schüler weitervermitteln.

Um unser Vorhaben schriftlich zu dokumentieren und um uns zusätzlich zu motivieren, starten wir ab heute diesen Blog. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr ab und zu mal hier reinschaut! 🙂

Eure Lisa und Euer Moto

P.S.: Nebenbei werden immer wieder mal Rezept-Ideen von Lisa reingestellt. Dieser findet Ihr bei „Lisas Schlemmer-Blogs“! 🙂