Unterhaltung & Location

 

Unter dem Motto „April, April, das Brautpaar macht was es will!“ gab es verschiedene Unterhaltungsangebote. Cathy, die Brautstiefschwester hatte sich für die Hochzeit eine Hüpfburg gewünscht und durfte deshalb als Geschenk zu ihrem 30. Geburtstag eine auswählen. Somit hatten wir eine Hüpfburg mit integrierter Discobeleuchtung und Musikanlage, die unheimlich gut bei den rund 70 Kids ankam. Zudem gab es eine Chill-out-Wiese mit Liegen sowie einer Slackline. Da wir das Dynochrom komplett gemietet hatten, konnten die Gäste sich auch jederzeit Schuhe ausleihen und bouldern. Für die Kids gab es auch noch ein Kletterkursangebot. Das Buffet war über den ganzen Tag reich gefüllt und die Gäste konnten sich jederzeit bedienen. Als Sitzgelegenheiten wurden im Vorhof und unter einem Festzelt Bierzeltgarnituren mit Tischdecken, Kerzen und Liebesbriefchen hergerichtet. Als Dekorationshighlight brachte uns Brautonkel Thomas noch Blumen und Kräutertöpfe aus Telgte mit, die wir später als hübsche Giveaways weiterverschenken durften.

Band

Den Hochzeitstanz zum Wunschsong „Just the way you are“ und den Einstieg in den Partyteil  gestalteten für uns Rainer und Manuel von „Just voice and guitar“.

Moderation & Gästeshow

Wir hatten unsere langjährigen Freunde Melanie und Daniel gebeten die Hochzeitsmoderation zu übernehmen. Neben den Ansagen über den Tag hindurch, hatten die beiden auch für den frühen Abend Vorführungen sowie Spiele von unseren Gästen organisiert und uns somit ein einmaliges Überraschungsprogramm hervorgezaubert. Ralph verzückte uns mit seiner wunderbaren Stimme und einem japanischen Lied. Die ehemaligen Studienkollegen Ralf und Katie spielten zur großen Freude von Lisa gemeinsam mit ihr auf der Traversflöte ein Trio von Boismortier. Luca, der älteste Sohn von Daniel, zeigte bravourös als jüngster Gastbeitrag sein ganzes Können auf dem E-Piano und spielte souverän die Europa-Hymne. Stefanie animierte uns in einer witzigen Fantasiesprache miteinander zu kommunizieren und schickte uns alle für eine Weile nach Afrika zum tanzen und singen. Für alle die gern eine ähnliche Reise erleben möchten, bietet sie regelmäßige Improvisationsabende in Niedereschbach an!  Kathrin und Jakob testeten mit viel Sinn für Humor und lauter Kopfhörermusik die Grenzen unserer Lippenlesefähigkeiten. Laura hatte liebevoll einen Film vom Junggesellinnenabschied erstellt und das vegane Sahnehäubchen auf das Abendprogramm gesetzt. (Wir hoffen den Film bald online stellen zu dürfen!) Übrigens, auf Männerseite gönnte Sportskamerad Tom dem Junggesellen Moto nochmal einen unerwartet entspannten und spaßvollen Fußball- sowie Bowlingabend mit all seinen Kumpels. Nicht ganz so wörtlich sollte man dann das Gitarele-Ständchen von Moto zum Junggesellenabschied nehmen. 😉 

DJ & Sound

Ingo alias DJ Maddox war unser Anheizer für den Rest des Abends. Mit seiner langjährigen DJ-Erfahrungen auf unzähligen Events wie Cocoon und Hed Kandi, drehte er gekonnt die Turntables für unser Partymäuse und Tanzbären. Über den Tag hinweg hatte uns zudem Jens Neuenhahn seine Anlage und Equipment zur Verfügung gestellt und im Hintergrund für einen perfekten Sound gesorgt.